NABU-PREETZ-PROBSTEI Die Obstwiese des NABU Preetz-Probstei Seit 1985 betreibt der NABU eine Obstwiese am Sieversdorfer Weg (Gorch-Fock-Straße) in Preetz. Die Nutzung erfolgt mit Erlaubnis der Eigentümer der Fläche nun also schon mehr als 30 Jahre. Seinerzeit bekam die Ortgruppe 50 Hochstammobstbäume von der Firma Bredereck geschenkt. Die Anzahl war eigentlich zu groß für ein Areal von knapp einem halben Hektar. Dennoch haben sich die meisten Bäume gut entwickelt und tragen reichlich Obst, meist Äpfel und Birnen. Es gibt eher seltene Sorten wie den Pommerschen Sternapfel (rot mit weißen Punkten). Der Augustapfel reift gelb leuchtend im Spätsommer. Der NABU bittet die Bevölkerung darum, dass nur geringe Obstmengen für den Eigenverbrauch entnommen werden. Der Großteil soll für die Tierwelt zur Verfügung stehen.
Die Fläche wird nicht gedüngt und nur einmal jährlich gemäht um die Verbuschung zu verhindern. Einzelne Bäume sind schon abgestorben und bleiben so stehen, weil tote Bäume ein wichtiges Biotop für Insekten und Vögel sind. Die Biomasse des Mähgutes wird entnommen um die Überdüngung zu begrenzen. Es gibt einen zentralen Totholzhaufen, der ein eigenes Biotop darstellt. Dort finden beispielsweise Igel einen Unterschlupf. Informationsschilder wiesen auf die wichtigsten Aspekte der Wiese hin.
Nisthilfen hängen an vielen Obstbäumen als Angebot für die dort zahlreichen Vogelarten.
Wer am Rand der Wiese am Weg genau hinschaut wird behauene Felssteine (ca. 30 cm hoch) sehen. Sie dienten in den Jahren nach 1906 der Vermessung der Kleinbahntrasse, die von Lütjenburg über Preetz nach Kirchbarkau führte.
Harald Christiansen
Informationstafel des NABU zur Blütezeit (Foto Harald Christiansen) Informationstafel des NABU zur Blütezeit (Foto Harald Christiansen) Arbeitseinsatz zur Biotoppflege im August (Foto Harald Christiansen) Arbeitseinsatz zur Biotoppflege im August (Foto Harald Christiansen)
Informationsausstellung am Freibad Lanker-SeeInformationsausstellung am Freibad Lanker-See


geöffnet:
Samstags und Sonntags
von 15:00 bis 17:00
vom 1. Mai bis 30. September
 
Termin 123.03.2024, Sonnabend 14:00 - 16:00Uhr
"Auf zu den Teichen, jetzt ist Laichzeit" - Frösche, Kröten und Molche in der Preetzer Postseefeldmark
Leitung: Frauke Anders-Gehrke, Ursula Bias-Imhoff
Treffpunkt: Preetz, Postfelder Weg, Weggabelung nach dem Hundeplatz  
Termin 226.03.2024, Dienstag 19:00 Uhr
Jahresmitgliederversammlung des NABU Preetz-Probstei mit Filmvortrag über das NSG Kührener Teich. Referent: Holger Düsedau
Ort: Preetz, Gemeindesaal an der Stadtkirche, Kirchplatz 
Termin 320.04.2024, Sonnabend 14:00 - 16:00 Uhr Uhr
Seeadler und Wasservögel am See, Vogelstimmenrundgang 3 km
Leitung: Manfred Bach
Treffpunkt: Preetz, NABU-Naturinfo, Freibad Lanker See, Castöhlenweg 
Termin 410.05.2024, Freitag 17:30 - 19:30 Uhr
„Was singt denn da?“ - Wir bestimmen Vögel und ihren Gesang in der Postseefeldmark
Leitung: Frauke Anders-Gehrke, Gitta Früchtnicht
Treffpunkt: Preetz, Postfelder Weg, Weggabelung nach dem Hundeplatz 
Termin 511.05.2024, Sonnabend 11:00 - 13:00 Uhr
„Die Rufe der Rotbauchunken“ - Naturkundliche Führung im Naturschutzgebiet „Kührener Teich und Umgebung“
Leitung: Holger Düsedau
Treffpunkt: Parkplatz an der Kreuzung Bahnhofsweg - Kirchsteig in der Nähe des Naturschutzgebiets
 
Termin 607.06.2024, Freitag 17:30 - 19:30 Uhr
"Auf den Spuren von Sprosser, Singdrosseln, Grasmücken und Co" - Mit dem Fahrrad zu verschiedenen Beobachtungsplätzen in der Postseefeldmark
Leitung: Frauke Anders-Gehrke, Gitta Früchtnicht
Treffpunkt: Preetz, Parkplatz Matthias-Claudius-Straße
 
Termin 729.06.2024, Sonnabend 17:30 - 19:30 Uhr
"Was fliegt, krabbelt, hüpft und summt denn hier?" - Blühflächen und ihre Insektenvielfalt, Wanderung durch die Postseefeldmark Preetz
Leitung: Frauke Anders-Gehrke, Ursula Bias-Imhoff
Treffpunkt: Preetz, Postfelder Weg, Weggabelung nach dem Hundeplatz  
Termin 806.07.2024, Sonnabend 10:00 - 12:00 Uhr
„Vogeljunge in ihrem Lebensraum“ - Naturkundliche Führung im Naturschutzgebiet „Kührener Teich und Umgebung“
Leitung: Holger Düsedau
Treffpunkt: Parkplatz an der Kreuzung Bahnhofsweg - Kirchsteig in der Nähe des Naturschutzgebiets  
Termin 910.08.2024, Sonnabend 16:00 - 18:00 Uhr
Kührener Halbinsel: Naturwald und Wilde Weide - Beobachtung der Insekten-, Pflanzen- und Vogelwelt auf der Kührener Halbinsel, ca. 4 km Fußweg
Leitung: Manfred Bach
Treffpunkt: Bahnübergang am Charlottenwerk, Kühren bei Preetz  
Termin 1017.08.2024, Sonnabend 14:00 - 16:00 Uhr
Amphibien & Co. Was gibt es noch zu entdecken? Eine spätsommerliche Wanderung entlang der Knicks und Redder in der Postseefeldmark.
Leitung: Frauke Anders-Gehrke, Britta Bähr
Treffpunkt: Preetz, Postfelder Weg, Weggabelung nach dem Hundeplatz
 
Termin 1126.10.2024, Sonnabend 10:30-12:00 Uhr
Arbeitseinsatz zum Rückschnitt von Weißdornsträuchern
Treffpunkt: Naturschutzgebiet „Kührener Teich und Umgebung“ am Insektenhotel  
Beobachtungsplattform CharlottenwerkNatur-Beobachtungsplattform Lanker See  Beobachtungsplattform FroschteicheBeobachtungsplattform Froschteiche Beobachtungshütte Kührener TeicheNatur-Beobachtungsplattform Lanker See